Deo oder Antitranspirant

Welches Deo hilft nun gegen Schwitzen?

Mittel gegen Achselschweiß gibt es mittlerweile in Hülle und Fülle: Duft-Deos mit verschiedensten Duftnoten, 24-Stunden-Deo, Deo-Creme, 48h Deo, Deo-Antitranspirant gegen leichtes Schwitzen, Antitranspirant gegen starkes Schwitzen, Antiperspirant und das Ganze noch in verschiedensten Schreibweisen…
Können Sie bei dieser Vielfalt noch eine klare Übersicht behalten? Wir zeigen Ihnen, wo die wichtigsten Unterschiede dieser Mittel liegen und für wen sie am besten geeignet sind.

Was hilft gegen Schweiß und was gegen Schweißgeruch?

Wie es im Leben so ist, gibt es auf diese Frage keine eindeutige Antwort. Denn je nach Schwitzverhalten, individuellen Vorlieben und Gewohnheiten würde man auch zu verschiedenen Deos bzw. Antitranspiranten raten.

Deo Antitranspirant Vergleich

Grundsätzlich kann man alle Arten von Deos und Antitranspiranten in vier große Gruppen aufteilen:

1. Deos, die den Schweißgeruch überdecken und das Schwitzen nicht beeinflussen

2. Deos mit leicht schweißhemmender Wirkung

3. Antitranspirante mit schweißhemmender Wirkung gegen mittel-starkes bis starkes Schwitzen

4. Antitranspirante bzw. Mittel gegen krankhaftes Schwitzen (Hyperhidrose)

1. Deodorants mit antibakteriellen Inhaltsstoffen und meistens mit Alkohol:

Diese Deos wirken gegen Schweißgeruch, indem sie den unangenehmen Geruch einfach mit Parfüm überlagern. Außerdem beinhalten diese Deos antibakterielle Substanzen. Dadurch verhindern sie das Wachstum der schweiß-zersetzenden Bakterien, die den typischen Schweißgeruch erst entstehen lassen.
Die Schweiß-Menge wird dabei überhaupt nicht reduziert. Deshalb sind diese Deos vor allem für Menschen geeignet, die Wert auf eine besondere Duftnote im Achselbereich legen und ihr Schwitzverhalten überhaupt nicht beeinflussen wollen.

2. Mischpräparate (24- bzw. 48-Stunden-Deo, Deo-Antitranspirant):

Die meisten Deos in den Deo-Regalen gehören zu dieser Gruppe. Neben der Überdeckung vom Schweißgeruch, haben diese Deos auch eine leicht schweißhemmende Wirkung. Denn in diese Mittel wird z.B. der Wirkstoff Aluminiumchlorhydrat in einer geringen Konzentration beigemischt, der die Schweißproduktion reduziert.
Ob Ihr Deo diesen Wirkstoff enthält, können Sie bei der Auflistung der Inhaltsstoffe nachschauen. Der schweißhemmende Wirkstoff wird meistens als Aluminum Chlorohydrate oder Aluminiumchlorhydrat bezeichnet.
Diese Deodorante sind für „Normal-Schwitzer“ konzipiert, die grundsätzlich nicht stark schwitzen, jedoch ihre Schweißproduktion geringfügig reduzieren wollen.

3. Antitranspirante mit einer Wirkstoff-Konzentration von 5% bis 10% (Anti-Transpirant, Antiperspirant):

Anders als bei Duft-Deos bzw. bei 48-Stunden-Deos ermöglicht ein Antitranspirant einen deutlichen Rückgang der Schweißproduktion. Aluminiumsalze als Wirkstoff verengen die Schweißdrüsen, so dass weniger Schweiß ausgeschieden wird. Auf diese Weise wird auch der Schweißgeruch reduziert, da die Hautbakterien keine Nahrung mehr haben. Deshalb sind solche Antitranspirante besonders gegen starkes Schwitzen geeignet.
Die Konzentration der Aluminiumsalze ist ausschlaggebend für die schweißhemmende Wirkung der Antitranspirante. Für „Normal- bis Stark-Schwitzer“ sind Antitranspirante mit einer Wirkstoff-Konzentration bis 10% geeignet. Durch die tägliche Anwendung dieser Antitranspirante haben sie eine bessere Kontrolle über ihr Schwitzverhalten und Schweißgeruch.
Aluminiumsalze sind als schweißhemmende Substanzen hoch effektiv, können allerdings auch zu Hautirritationen führen. Deshalb ist bei Antitranspiranten besonders auf die Hautverträglichkeit zu achten.  

4. Antitranspirante mit einer Wirkstoff-Konzentration von 10% bis 30%:

Die hoch dosierten Mittel gegen Achselschweiß sind nur als lokale Therapie beim krankhaften Schwitzen (Hyperhidrose) sinnvoll. Meistens werden diese Antitranspirante abends vor dem Einschlafen aufgetragen. Das Thema der Hautfreundlichkeit ist bei hoch dosierten Antitranspiranten besonders aktuell, deshalb sollte man das Antitranspirant vor der ersten Anwendung auf die Verträglichkeit auf einer kleinen Hautfläche überprüfen.
Noch höher dosierte Antitranspirante (ab 30%) sind besonders auch für die Behandlung der Hyperhidrose an Händen und Füßen konzipiert. 
Grundsätzlich sollte man vor der Anwendung dieser Antitranspirante einen Hautarzt konsultieren.

Eine Hilfe beim Kauf eines bestimmten Produktes bieten u.a. auch Verbraucher- bzw. Hersteller-Tests - Antitranspirant-Test oder Deo-Produkttest an. Sie liefern unter Umständen detaillierte Informationen zu der Wirkung des Produktes. 

Neben den Deos und Antitranspiranten gibt es noch weitere Möglichkeiten, das eigene Schwitzverhalten zu beeinflussen: Tipps gegen Schwitzen >>

Wenn man sein Schwitzen gar nicht beeinflussen und nur die unangenehmen Folgen der Transpiration - sichtbare Schweißflecken und wahrnehmbaren Schweißgeruch - vermeiden möchte, dann können solche Mittel wie Achselpads eine schnelle Abhilfe schaffen.

Bitte beachten Sie: Wir haben alle Informationen nach bestem Wissen zusammengestellt und hoffen damit, Ihnen eine gute Übersicht über Mittel gegen Achselschweiß anzubieten. Allerdings kann diese Seite keine ärztliche Beratung ersetzen. Wenn Sie unter starkem Schwitzen leiden, sollten Sie einen Hautarzt Ihres Vertrauens aufsuchen.

Welches Deo hilft nun gegen Schwitzen? Mittel gegen Achselschweiß gibt es mittlerweile in Hülle und Fülle: Duft-Deos mit verschiedensten Duftnoten, 24-Stunden-Deo, Deo-Creme, 48h Deo,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Deo oder Antitranspirant

Welches Deo hilft nun gegen Schwitzen?

Mittel gegen Achselschweiß gibt es mittlerweile in Hülle und Fülle: Duft-Deos mit verschiedensten Duftnoten, 24-Stunden-Deo, Deo-Creme, 48h Deo, Deo-Antitranspirant gegen leichtes Schwitzen, Antitranspirant gegen starkes Schwitzen, Antiperspirant und das Ganze noch in verschiedensten Schreibweisen…
Können Sie bei dieser Vielfalt noch eine klare Übersicht behalten? Wir zeigen Ihnen, wo die wichtigsten Unterschiede dieser Mittel liegen und für wen sie am besten geeignet sind.

Was hilft gegen Schweiß und was gegen Schweißgeruch?

Wie es im Leben so ist, gibt es auf diese Frage keine eindeutige Antwort. Denn je nach Schwitzverhalten, individuellen Vorlieben und Gewohnheiten würde man auch zu verschiedenen Deos bzw. Antitranspiranten raten.

Deo Antitranspirant Vergleich

Grundsätzlich kann man alle Arten von Deos und Antitranspiranten in vier große Gruppen aufteilen:

1. Deos, die den Schweißgeruch überdecken und das Schwitzen nicht beeinflussen

2. Deos mit leicht schweißhemmender Wirkung

3. Antitranspirante mit schweißhemmender Wirkung gegen mittel-starkes bis starkes Schwitzen

4. Antitranspirante bzw. Mittel gegen krankhaftes Schwitzen (Hyperhidrose)

1. Deodorants mit antibakteriellen Inhaltsstoffen und meistens mit Alkohol:

Diese Deos wirken gegen Schweißgeruch, indem sie den unangenehmen Geruch einfach mit Parfüm überlagern. Außerdem beinhalten diese Deos antibakterielle Substanzen. Dadurch verhindern sie das Wachstum der schweiß-zersetzenden Bakterien, die den typischen Schweißgeruch erst entstehen lassen.
Die Schweiß-Menge wird dabei überhaupt nicht reduziert. Deshalb sind diese Deos vor allem für Menschen geeignet, die Wert auf eine besondere Duftnote im Achselbereich legen und ihr Schwitzverhalten überhaupt nicht beeinflussen wollen.

2. Mischpräparate (24- bzw. 48-Stunden-Deo, Deo-Antitranspirant):

Die meisten Deos in den Deo-Regalen gehören zu dieser Gruppe. Neben der Überdeckung vom Schweißgeruch, haben diese Deos auch eine leicht schweißhemmende Wirkung. Denn in diese Mittel wird z.B. der Wirkstoff Aluminiumchlorhydrat in einer geringen Konzentration beigemischt, der die Schweißproduktion reduziert.
Ob Ihr Deo diesen Wirkstoff enthält, können Sie bei der Auflistung der Inhaltsstoffe nachschauen. Der schweißhemmende Wirkstoff wird meistens als Aluminum Chlorohydrate oder Aluminiumchlorhydrat bezeichnet.
Diese Deodorante sind für „Normal-Schwitzer“ konzipiert, die grundsätzlich nicht stark schwitzen, jedoch ihre Schweißproduktion geringfügig reduzieren wollen.

3. Antitranspirante mit einer Wirkstoff-Konzentration von 5% bis 10% (Anti-Transpirant, Antiperspirant):

Anders als bei Duft-Deos bzw. bei 48-Stunden-Deos ermöglicht ein Antitranspirant einen deutlichen Rückgang der Schweißproduktion. Aluminiumsalze als Wirkstoff verengen die Schweißdrüsen, so dass weniger Schweiß ausgeschieden wird. Auf diese Weise wird auch der Schweißgeruch reduziert, da die Hautbakterien keine Nahrung mehr haben. Deshalb sind solche Antitranspirante besonders gegen starkes Schwitzen geeignet.
Die Konzentration der Aluminiumsalze ist ausschlaggebend für die schweißhemmende Wirkung der Antitranspirante. Für „Normal- bis Stark-Schwitzer“ sind Antitranspirante mit einer Wirkstoff-Konzentration bis 10% geeignet. Durch die tägliche Anwendung dieser Antitranspirante haben sie eine bessere Kontrolle über ihr Schwitzverhalten und Schweißgeruch.
Aluminiumsalze sind als schweißhemmende Substanzen hoch effektiv, können allerdings auch zu Hautirritationen führen. Deshalb ist bei Antitranspiranten besonders auf die Hautverträglichkeit zu achten.  

4. Antitranspirante mit einer Wirkstoff-Konzentration von 10% bis 30%:

Die hoch dosierten Mittel gegen Achselschweiß sind nur als lokale Therapie beim krankhaften Schwitzen (Hyperhidrose) sinnvoll. Meistens werden diese Antitranspirante abends vor dem Einschlafen aufgetragen. Das Thema der Hautfreundlichkeit ist bei hoch dosierten Antitranspiranten besonders aktuell, deshalb sollte man das Antitranspirant vor der ersten Anwendung auf die Verträglichkeit auf einer kleinen Hautfläche überprüfen.
Noch höher dosierte Antitranspirante (ab 30%) sind besonders auch für die Behandlung der Hyperhidrose an Händen und Füßen konzipiert. 
Grundsätzlich sollte man vor der Anwendung dieser Antitranspirante einen Hautarzt konsultieren.

Eine Hilfe beim Kauf eines bestimmten Produktes bieten u.a. auch Verbraucher- bzw. Hersteller-Tests - Antitranspirant-Test oder Deo-Produkttest an. Sie liefern unter Umständen detaillierte Informationen zu der Wirkung des Produktes. 

Neben den Deos und Antitranspiranten gibt es noch weitere Möglichkeiten, das eigene Schwitzverhalten zu beeinflussen: Tipps gegen Schwitzen >>

Wenn man sein Schwitzen gar nicht beeinflussen und nur die unangenehmen Folgen der Transpiration - sichtbare Schweißflecken und wahrnehmbaren Schweißgeruch - vermeiden möchte, dann können solche Mittel wie Achselpads eine schnelle Abhilfe schaffen.

Bitte beachten Sie: Wir haben alle Informationen nach bestem Wissen zusammengestellt und hoffen damit, Ihnen eine gute Übersicht über Mittel gegen Achselschweiß anzubieten. Allerdings kann diese Seite keine ärztliche Beratung ersetzen. Wenn Sie unter starkem Schwitzen leiden, sollten Sie einen Hautarzt Ihres Vertrauens aufsuchen.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Power-Duo-Set - Größe L
Power-Duo-Set - Größe L
L'axelle Achselpads Größe L - 30er Packung 30 Achselpads für 15 Anwendungen mit Aloe Vera, ohne schweißhemmende Wirkstoffe Lassen Schweiß und Deo nicht an die Kleidung: Keine Chance mehr für lästiges Verfärben im Achselbereich Bieten...
11,99 € *
Power-Duo-Set - Größe M
Power-Duo-Set - Größe M
L'axelle Achselpads Größe M - 30er Packung 30 Achselpads für 15 Anwendungen mit Aloe Vera, ohne schweißhemmende Wirkstoffe Lassen Schweiß und Deo nicht an die Kleidung: Keine Chance mehr für lästiges Verfärben im Achselbereich Bieten...
9,99 € *
Antitranspirant
Antitranspirant
100 ml Zerstäuber gegen Achselschweiß und Schweißgeruch reduziert deutlich das Schwitzen: 65% weniger Achselschweiß* wissenschaftlich nachgewiesener 48-Stunden-Effekt* besonders hautverträglich ohne Alkohol, ohne Parfüm, ohne Farb- und...
Inhalt 0.1 Liter (49,90 € * / 1 Liter)
ab 4,99 € *
Antitranspirant 2+1 Aktion
Antitranspirant 2+1 Aktion
L'axelle Antitranspirant 2+1 Aktion 2x 100 ml Zerstäuber + 1x 100ml Zerstäuber gratis gegen Achselschweiß und Schweißgeruch reduziert deutlich das Schwitzen: 65% weniger Achselschweiß* wissenschaftlich nachgewiesener 48-Stunden-Effekt*...
Inhalt 0.3 Liter (33,27 € * / 1 Liter)
9,98 € *